6.11.2017

Deutschland – Mittelrhein Bingen-Bonn

Eckdaten Projekt MittelrheinStrom 560

Projektgegenstand

Strömungskraftwerk, System Flußturbine, Maschine Strom-Boje©

Projektbetreiber

MittelrheinStrom UG (haftungsbeschränkt) & Co. 560 KG
Bingen am Rhein

Standort

Oberer Mittelrhein, St. Goar-Fellen, Rhein-km 560, linksrheinisch
ehemaliges Prinzensteiner Fahrwasser

Umfang

13 Strom-Bojen Typ 3.1

Maschinendaten

Strom-Boje©, Hersteller Aqua Libre, Wien/AT
Rotor-Durchmesser 2,5 m, Nennleistung 70 kW

Standortdaten

Tiefe 3-4 m bei MW, ca. 2,5 m/s

Jahresarbeit/Maschine

Ca. 300.000 kWh/a bei 8.700 Std./a

Stromeinspeisung

Nach EEG, Vergütung 2017 12,2 Cent/kWh, (anzulegender Wert 12,4 Cent/kWh)

Projektstand
Sept. 2017

Genehmigungen eingereicht
wasser- und schifffahrtspolizeiliche Genehmigung
wasserrechtliche Genehmigung
Anfrage Netzanbindung
13 Anlagen bestellt

Auslieferung Maschinen

Hersteller startete 2017 Serienfertigung mit 40 Anlagen
Auslieferung nach Fertigstellung

Umsetzung

je nach Auslieferung, vsl. 2. Jahreshälfte 2018 - 2019

 

Mit dem Projekt MittelrheinStrom 560 kehrt die Nutzung der Wasserkraft nach über 100 Jahren wieder an den Mittelrhein zurück. Mit der Strom-Boje ist die Stromerzeugung auch heute trotz den gestiegenen Anforderungen an Nachhaltigkeit und Ökologie dennoch wieder möglich und auch betriebswirtschaftlich darstellbar. Es gilt, das vorhandene Potenzial zu nutzen.

Unabhängig von dem Standort bei Rhein-km 560 ist die Strom-Boje Mittelrhein dabei, weitere Standorte am Mittelrhein zu erschließen. Mit dem bisher erworbenen Knowhow in der Meßtechnik und der Standortsuche und -umsetzung ist es Ziel, weitere Projekte in Gang zu setzen. Im Rahmen der Diskussion um Klimaschutz und nachhaltige Energieerzeugung steht auch die Wasserkraft verstärkt im Focus des Interesses.

rheinufer-sbm-cmartin-frey_web.jpg
prinzensteiner01res72dpi_web.jpg